Wohnungsnot macht erfinderisch, und –

Not kennt kein Gebot

Nach fast einem halben Jahrhundert im trauten Heim flattert Paula eine Eigenbedarfskündigung ins Haus. Kampflos das Feld räumen? Oh nein! Wozu hat man pfiffige Freundinnen? Jutta, Bärbel und Elke machen sich ans Werk: mit Fantasie, Feuereifer und -  mit krimineller Energie! Juttas Neffe Manuel ist auch mit von der Partie. Aber heiligt der Zweck die Mittel? Bisweilen geht es turbulent zu, doch immer amüsant!


Als E-Book und Taschenbuch im Dezember 2021 erschienen

Preis: 9,90 € (E-Book 3,99 €)

ISBN: 9783754633809

veröffentlicht über Tolino media


Übrigens: Die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit. 2019 wurden meine Schwägerinnen wegen Eigenbedarf aus ihrer Wohnung in Hamburg-Eppendorf, in der sie seit den 1950er (!) Jahren gewohnt hatten, herausgeklagt, und unser Sohn, Rechtsanwalt in Hamburg, hat seine Tanten vor Gericht vertreten. Was aber sonst noch so alles in der Geschichte passiert, dafür lege ich nicht meine Hand ins Feuer ...

Freut euch darauf, alten Bekannten zu begegnen: Effi Briest zum Beispiel, Pippi Langstrumpf und  – einem echten Schneewittchen! Und lernt Jutta, Bärbel und Elke kennen, drei Seniorinnen, die aus empörtem Gerechtigkeitsgefühl und Solidarität mit ihrer Freundin Paula eine Straftat begehen. Manuel, Juttas Neffe, mischt dabei kräftig mit; er ist ein wahrer Pfiffikus, ohne ihn hätte die Sache ja gar nicht funktioniert, und ihm verdanken wir es auch, dass die Liebe in der Geschichte nicht zu kurz kommt! Es darf  – trotz des ernsten Themas –  herzlich gelacht werden, und ab und zu gibt es für alle, die mögen, ein Eierlikörchen. Also dann: Parole Paula, prost!